Montag, 7. September 2015


Kirsch-Joghurt-Pavlova-Torte

Heute ist es eine etwas aufwendigere Torte mit zwei oder eigentlich drei verschiedenen Böden geworden. Aber der Aufwand lohnt sich und ihr werdet himmlisch belohnt! Als Marmelade schmecken sicher auch andere Sorten wie Blaubeer oder Johannisbeer sehr gut. Wir hatten die Kirschmarmelade vor einigen Wochen selbst gemacht (der große kleine Lieblingskrümel ist richtig stolz auf seine erste selbstgemachte Marmelade) und deshalb musste es die sein.





Für eine 26er Form
dunkler Boden: 2 Eier (Raumtemperatur), 60g Zucker, 15g Kakaopulver, 20g Kartoffelstärke, 1 TL Backpulver
heller Boden: 3 Eier, 120g Zucker, 2 Eigelb, 85g Mehl
Baiserhaube: 2 Eiweiß, 1 EL Zitronensaft, 100g Puderzucker

Füllung: 1,5 kg griechischer Joghurt, 4 EL Honig, 5 EL Zitronensaft, 300g Kirschmarmelade, etwas gepuffter Amaranth

Für die Füllung ein Sieb mit einem feinen Mulltuch auslegen und den Joghurt darin über Nacht abtropfen lassen.

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Für den dunklen Boden die Eier mit dem Zucker in circa fünf Minuten schaumig schlagen. Übrige Zutaten mischen, sieben und vorsichtig unterheben. In einer Springform circa 30 Minuten backen.

Für den hellen Boden Eier trennen. Die Eiweiß mit Zucker steif schlagen. Zwei Eier ebenfalls trennen und alle (zusammen fünf) Eigelb unter die Eiweiß-Zucker-Masse heben. Mehl sieben und unterziehen. Teig in eine Springform füllen und ca. 25 Minuten backen. Auskühlen lassen.

Für die Baiserhaube die zwei übrigen Eiweiß sehr steif schlagen und nach und nach Saft und Puderzucker zugeben. Alles drei Minuten schlagen. Als Kreis (Durchmesser, wie Boden) auf ein Backpapier streichen. 5 Minuten bei 180° backen, dann Ofentemperatur auf 100° reduzieren und weitere 10 Minuten backen. Ofentemperatur nochmals reduzieren auf 80° und circa 15 Minuten trocknen. Kalt (!) vorsichtig vom Papier lösen.

Für die Füllung den Joghurt ausdrücken und mit Honig und Zitronensaft abschmecken.

Den dunklen Biskuit auf eine Tortenplatte legen und mit der Hälfte der Marmelade und circa 1/3 der Joghurtcreme bestreichen. Den hellen Biskuit einmal teilen und unteren auf die Joghurtcreme setzen und ebenso bestreichen. Oberen Biskuit draufsetzen und Baiser auflegen. Mit der restlichen Joghurtcreme den Rand einstreichen und mit dem Amaranth verzieren.

Lasst es euch schmecken!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen