Freitag, 25. September 2015


Schmandwecken

 

Wenn ihr das noch nie gehört habt, geht es euch wie mir, vor ein paar Jahren. Da habe ich Schmandwecken das erste Mal beim großen Lieblingskrümel zu Haus in einer mehr oder weniger großen Stadt in Nordhessen gegessen. Dort ist es, so wurde mir gesagt, ein Klassiker, den man bei jedem Bäcker kaufen kann. Und tatsächlich habe ich es noch nirgend anders gesehen als dort. Fast so wie mit den Franzbrötchen aus Hamburg, die es jetzt mittlerweile allerdings über die Grenze hinaus geschafft haben. Warum es die Schmandwecken noch nicht in unseren Bäcker geschafft haben?? Das ist mir auch ein Rätsel, so lecker wie sie sind. Lohnen tut es sich auf jeden Fall einmal, sie auszuprobieren. Denn lockerer Hefeteig mit saftiger Füllung ist ein perfektes Teilchen für die nächste Ausflugstour oder Kaffeetafel. Wir haben sie mit auf unseren Tierparkbesuch mitgenommen, da man sie gut verpacken und schmierfrei essen kann ;-)



Wer möchte denn da auch unbedingt probieren?

für circa 8 Stück

Für den Teig: 250g Mehl, 1/2 Würfel Hefe, 100ml lauwarme Milch, 50g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 50g Butter, 1 Ei, 1 Prise Salz

Für die Füllung: 300g Schmand, 2 Eier, 50g Zucker, 1/2 Päckchen Vanillepuddingpulver, Rosinen nach Belieben, Zimt und Zucker zum Bestreuen

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel füllen, in die Mitte eine Mulde drücken und die Hefe hineinbröseln. Mit ein bisschen lauwarmer Milch auflösen. Nun alle weiteren Zutaten unterkneten. An einem warmen Ort abgedeckt auf das doppelte Volumen (circa eine Stunde) gehen lassen. Anschließend in acht gleichgroße Stücke teilen und zu kleinen Fladen ausrollen. Nocheinmal abgedeckt an einem warmen Ort circa 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit...

Backofen auf 180° vorheizen und ...

...für die Füllung Eier trennen und Eiweiß steif schlagen. Den Schmand mit dem Eigelb, dem Zucker und Puddingpulver und Rosinen glatt rühren. Eiweiß unterheben.

Die Hefeböden in der Mitte etwas platt drücken, so dass eine Rand entsteht. In die Mitte die Füllung verstreichen und mit etwas Zimt bestreuen. Im Backofen circa 13 Minuten backen und danach sofort mit Zimt und Zucker bestreuen.

Lasst es euch schmecken!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen