Sonntag, 13. September 2015


Schoko-Vanille-Torte mit Lakritz

Lakritz im Kuchen?, denkt ihr euch vielleicht. Jaaaa!! Lakritzfans wie ich müssen diese Torte unbedingt ausprobieren! Und keine Angst, der Lakritzgeschmack ist sehr dezent. Selbst der große Lieblingskrümler, der nicht so gern Lakritz isst, war begeistert.
Wie kann es auch anders sein: dieses Rezept habe ich aus Norwegen (etwas abgewandelt aus der Zeitschrift "Bake") mitgebracht. In Skandinavien wird mehr mit Lakritz experimentiert: Lakritzeis, Lakritzschokolade, ... Lakritzkuchen. Deshalb habe ich dieses Rezept auch das erste Mal für meine lakritzsüchtige Freundin aus Finnland gemacht und sie war auch ganz außer sich :-)





Für eine 26er Form
Boden: sechs Eier (Raumtemperatur), 180g Zucker, 90g Mehl, 45g Kakaopulver, 60g Kartoffelmehl, zwei Teelöffel Backpulver, drei Teelöffel Süßholzpulver

Vanillefüllung: 400ml Milch, 75g Zucker, eine Vanillestange, Schale von einer halben Zitrone, zwei Sternanis, 30g Stärke, drei Blatt Gelatine, 400ml Sahne

Fruchtfüllung: 400g Brombeeren (oder andere Früchte, die ihr gern mögt), 100ml Apfelsaft, 30g Stärke

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Für den Boden die Eier und den Zucker in fünf Minuten sehr cremig schlagen. Den Rest der Zutaten mischen, sieben und vorsichtig unterheben. In der Springform circa 30 Minuten backen.

Für die Vanillefüllung 100ml Milch mit dem Zucker und der Stärke verrühren. Vanilleschote auskratzen, Mark mit dem Sternanis und der Zitronenschale in die restliche Milch legen und aufkochen. Die angerührte Stärke einrühren und kurz aufkochen lassen. Vanilleschote wieder entfernen. Abkühlen lassen. Gelatine einweichen lassen, ausdrücken und bei geringer Hitze auflösen. Sahne steif schlagen und esslöffelweise mit der Gelatine vermengen. Anschließend Sahne unter den Pudding heben.

Für die Fruchtfüllung 300g Brombeeren und Apfelsaft aufkochen. Stärke mit etwas Wasser anrühren und einrühren. Kurz aufkochen lassen. Abkühlen.

Boden waagerecht durchschneiden. Untersten auf eine Tortenplatte legen und mit Tortenring umschließen. Je die Hälfte der Fruchtfüllung und der Vanillefüllung aufstreichen. Mit dem zweiten  Boden ebenso verfahren. Zum Schluss mit übrigen Brombeeren verzieren.

Lasst es euch schmecken!!

Kommentare:

  1. Als bekennender stiller Follower muss ich mich diesmal doch zu Wort melden. Ich hätte mir nicht träumen lassen, dass ich meinen ersten Lakritztortengenuss außerhalb der finnischen Landesgrenzen erleben darf. Danke dafür und mein Kompliment! Als Digestif noch eine Lakritzcola und die nötige Tagesration an Lakritz ist gesichert.

    AntwortenLöschen
  2. Oh diese Torte ist einfach wunderbar!
    Als nachträgliche Geburtstagstorte perfekt für Michaels Lakritzliebhaberin!!!
    Vielen vielen Dank!!!😘

    AntwortenLöschen
  3. ...es sollte heißen "mich als"... Diese Autokorrektur macht was sie will...

    AntwortenLöschen