Montag, 12. Oktober 2015


Kokoskugeln oder Schokomuffins mit Überraschung


Wir waren eingeladen einen neues Baby zu begrüßen und ich wollte nicht nur die niedlichen Babyschuhe, die ich besorgt hatte schenken, sondern auch noch etwas für die stressgeplagte Mutti mitbringen. Denn so ein Baby ist zwar unheimlich niedlich, aber fordert einen doch schon mehr heraus als man vorher vielleicht denkt. Also sollte es etwas zum Genießen und Nerven stärken sein. Dieses Rezept mit weißer Schokolade und zartem Kokos habe ich von einer Freundin mal bekommen, als ich eine Idee für selbstgemachte Weihnachtsgeschenke gesucht habe. An Weihnachtsgeschenke kann man so langsam auch schon mal denken (obwohl mir noch gar nicht weihnachtlich zu Mute ist...) oder es zumindest im Hinterkopf behalten.



Für ca. 40 Stück

125g Sahne, 50g Palmin, 200g weiße Schoki, 100g Kokosraspeln, Kokosraspeln zum Wälzen

Die Sahne in einem Topf erhitzen und das Palmin und die Schoki darin auflösen. Die Kokosraspeln einrühren und das ganze im Kühlschrank fest werden lassen. Dann mit einem Teelöffel kleine Portionen abstechen, mit den Händen zu Kugeln formen und in Kokosraspeln wälzen. Schön verpacken und verschenken oder selbst gekühlt genießen und aufbewahren.



Die restlichen Kugeln habe ich in Schokomuffins (z.B. die hier) versteckt. Dafür habe ich die Beeren und die gehackte Schokolade weggelassen und erst die Hälfte der Muffinförmchen befüllt, die Kokoskugel leicht platt gedrückt und auf den Teig gesetzt und dann den restlichen Teig darauf verteilt. Das wird eine schöne Überraschung für eure Gäste.

Lasst es euch schmecken!!

Und schon sind alle weg...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen