Freitag, 16. Oktober 2015


Walliser Walnusskuchen


Heute habe ich für euch einen Klassiker aus der Schweiz gemacht. Maraswunderland und Birdslikecake widmen jeden Monat einem Land ein Rezept und alle sind aufgerufen mitzumachen, sodass eine bunte Rezeptemischung zu jedem Land entsteht. Das ist eine wundervolle Idee finde ich und habe mich entschlossen auch mitzumachen. Die Entscheidung für ein Rezept war schnell gefallen, denn alle Lieblingskrümel haben letztes Wochenende fleißig Walnüsse auf dem Bauernhof nebenan gesammelt. Da bot sich der Walliser Walsnusskuchen geradezu an. Auf dem Kamin haben wir sie diese Woche trocknen lassen und jetzt waren sie endlich soweit. Gestern habe ich sie karamellisiert - ein Traum, da kann man süchtig nach werden! Ich musste sie regelrecht vor dem großen Lieblingskrümel beschützen. Um die Karamelldosis noch weiter zu erhöhen, habe ich Dulce de Leche gekocht und dem Kuchen damit eine Krönung innendrin und obendrauf verliehen. Hmm, jetzt kann keiner wiederstehen!
Für alle die mich auf Instagram verfolgt haben, ist jetzt auch das Rätsel gelöst, denn aus den beiden Fotos ergibt sich der lecker saftige Walliser Walnusskuchen.





Für eine 20er Form

Für die karamellisierten Walnüsse: 75g Walnüsse, 30ml Wasser, 33g Zucker

Für die Dulce de Leche: 1 Dose gezuckerte Kondensmilch (z.B. Milchmädchen 375ml)

Für den Teig: 225g Walnüsse, 150g Zucker, 45g Zwieback, 4 Eier, 1 TL Backpulver


Für die karamellisierten Walnüsse Wasser in einem Topf erhitzen und Zucker darin auflösen. Unter Rühren einköcheln lassen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Walnüsse dazugeben und alles verrühren bis es sich gut verbunden hat und goldbraun geworden ist. Am besten einzeln auf einem Stück Backpapier abkühlen lassen.

Für die Dulce de Leche die Kondensmilch in Gläser umfüllen, verschließen und in einem Wasserbad (das Wasser muss über die Kondensmilch reichen!) zum Kochen bringen. Tip, damit es nicht so klappert beim Kochen: legt einen dünnen Waschlappen zwischen die Gläser und den Topf. Nun das ganze circa zwei Stunden köcheln lassen. Es ist fertig, wenn es eine goldbraune karamellige Farbe hat. Durch das Umfüllen in Gläser kann man das gut kontrollieren und da nicht die ganze Menge benötigt wird, kann man es darin gut aufbewahren.

Backofen auf 180° vorheizen.

Für den Teig von den karamellisierten Walnüssen acht schöne Hälften für die Deko beiseite legen. Den Rest hacken. Die übrigen Walnüsse mit dem Zwieback im Blitzhacker fein mahlen. Zucker mit den Eiern schaumig schlagen, dann gemahlene Walnüsse und Zwieback, Backpulver und gehackte Walnüsse unterheben. Teig in eine hohe 20er Springform füllen und circa 55 Minuten backen. Abkühlen lassen.

Den Kuchen einmal waagerecht durchschneiden und mit Dulce de Leche bestreichen. Wieder übereinander setzen und wiederum mit Dulce de Leche bestreichen und mit den Walnusshälften garnieren.

Lasst es euch schmecken!!






1 Kommentar:

  1. Mhm so lecker, alles mit Nuss im Kuchen begeistert mich sowieso immer;) Sieht köstlich aus!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen