Freitag, 4. März 2016



Orangen-Schoko-Torte


Da ist Sie, die Bombe des Pop-Up-Cafés: die Orangen-Schoko-Torte ;-) Wer viel Schokolade liebt, für den ist das genau richtig! Für mich kann es immer nicht schokoladig genug sein ;-) Da darf man sich nur nicht in das Rezept gucken lassen. Also einfach Augen zu, backen und glücklich sein :-) Diesmal sollte es für mich nicht nur Schokolade werden, sondern nach den Schoko-Winter-Torten einen Hauch Frühlingsgefühle mit rein kommen. Deshalb habe ich gedacht, was passt besser zusammen als die herbe Note der Zartbitterschokolade und der auch herbe, aber kräftige und süße Geschmack der Blutorange. Ich habe mich sofort in den Gedanken verliebt und überlegt, wie ich das in eine Torte stecken kann. Der Dämpfer kam im Supermarkt, in dem es leider keine Bio-Blutorangen gab :-( Die musste ich aber haben, um die Schale mitzuverwenden... Deshalb ist aus der Not jetzt die (Normale-) Orangenvariante entstanden. Aber sie schmeckt auch super gut :-)




Für eine 20er Springform

Für den Biskuitteig: 3 Eier, 1 Päckchen Vanillezucker, 90g Zucker, 75g Mehl, 20g Kakaopulver, 1 TL Backpulver

Für den Rührteig: 200 g Butter, 130 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 4 Eier, 200 g Mehl, 75 g gemahlene Mandeln, 1 TL Backpulver, 20 gr. Kakao, 70 ml Milch

Für die Füllung: 150g Sahne, 1 Päckchen Vanillezucker, 150g Frischkäse, 7EL Orangencurd (Rezept dazu findet ihr hier, anstelle der Zitronen, nehmt ihr einfach dieselbe Anzahl Orangen)

Für das Frosting: 100g Zartbitterschokolade (70%), 130g zimmerwarme Butter, 70g Puderzucker, 40g Kakaopulver, 60g Sahne

Zum Garnieren: eine Orange in Scheiben, Schokoladenraspeln

Backofen auf 180° vorheizen.

Für den Biskuitteig die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker in ca. fünf Minuten sehr schaumig schlagen. In der Zwischenzeit Mehl, Kakaopulver und Backpulver mischen. Über die Eiercreme sieben und vorsichtig unterheben. Alles in eine mit Backpapier ausgelegte Springform legen und ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und einmal waagerecht durchschneiden.

Für den Rührteig die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Eier nach und nach unterrühren. Mehl, Mandeln, Backpulver und Kakao mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren. Ebenfalls in eine mit Backpapier ausgelegte und am Rand gefettete (beim Biskuitteig nicht fetten! sonst geht er am Rand nicht so auf!) Springform füllen. Ebenfalls bei 180° circa eine Stunde backen. Macht die Stäbchenprobe! Auskühlen lassen und auch einmal waagerecht durchschneiden.

Für die Füllung Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Orangencurd mit Frischkäse glattrühren und die Sahne unterheben. Den ersten Boden mit einem Tortenring umschließen. Mit einem Drittel der Creme bestreichen. Nächsten Boden aufsetzten und ebenfalls bestreichen. So fortfahren, bis alle Böden gestapelt sind. (Auf den letzten Boden keine Creme streichen!) Nun für drei Stunden kalt stellen.

Für das Frosting Schokolade im Wasserbad schmelzen. Auf Raumtemperatur abkühlen lassen. Die Butter und den Puderzucker glattrühren. Schokolade und Kakao unterrühren. Zum Schluss mit der Sahne glattrühren. Die Torte vom Tortenring befreien und mit dem Schokoladenfrosting oben und an den Seiten bestreichen. Zum Schluss mit den Orangenscheiben und den Schokoraspeln garnieren.

Wow, das war aber lang :-) Aber es lohnt sich!!! Wenn es euch zu aufwendig mit den zwei Böden ist, könnt ihr auch nur Biskuitboden backen. Dann einfach die Menge für den Biskuitteig verdoppeln und auf zwei Springformen aufteilen.

Lasst es euch schmecken und ein schönes Wochenende!

Eure Anja

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen